Christmas Papercut

Papercut - in meiner Kindheit Scherenschnitt genannt - gibt es vermutlich so lange, wie es Papier gibt und der Namenswechsel hat vermutlich damit zu tun, dass mittlerweile weniger Scheren als Cutter oder Skalpelle zur Herstellung genutzt Christmas Papercut werden. Nichtsdestotrotz handelt es sich immer noch um überaus filigrane Modelle, die aus Papier oder ähnlichen Materialien hergestellt werden. - Im vorliegenden Buch werden 20 weihnachtliche Modelle vorgestellt, die mehr (weil sehr filigran) oder weniger aufwendig nachgearbeitet werden können. Dazu werden die richtigen Werkzeuge und Materialien gezeigt und eine Einführung in die richtige Technik vorgestellt. Ein Anhang mit heraustrennbaren Vorlagen rundet dieses Werk ab. Für alle Bestände geeignet.

Jutta Weber

Jutta Weber

rezensiert für den Borromäusverein.

Christmas Papercut

Christmas Papercut

Marie-Christine Hollerith
EMF (2020)

95 Seiten : überwiegend farbig
fest geb.

MedienNr.: 601699
ISBN 978-3-96093-888-0
9783960938880
ca. 12,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Sp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: