Das Versteck im Uhrmacherhaus

Henk lebt im von Deutschen besetzten Haarlem mit seiner Mutter und seiner behinderten Schwester. Von den Nazis hält er gar nichts und legt sich dadurch mit seinem Klassenkameraden Gerrit an. Anders als sein Freund Jaap kooperiert Das Versteck im Uhrmacherhaus Gerrit begeistert mit den Nazis und droht, gegen Henks Schwester vorzugehen. Zufällig entdeckt Henk auch noch eine Gruppe Christen, die im Haus des Uhrmachers Juden verstecken und konspirative Treffen abhalten. Er ist begeistert von dieser Gruppe und ihren Aktionen, traut sich aber nicht, sie zu warnen, als er zufällig von ihrer drohenden Verhaftung erfährt. Die Schuld lastet schwer auf ihm, vor allem weil zwei Mitglieder der Gruppe dadurch umkommen. Doch zwei Dinge retten ihn: das offene Eingestehen seiner vermeintlichen Schuld und der unerschütterliche christliche Glaube der Überlebenden. Die Geschichte beruht auf der wahren Biografie von Corrie ten Bloom, unerschütterliche Christin und Judenretterin, die ihre Botschaft Vergebung statt Hass auch nach dem Krieg weitertrug. - Sehr zu empfehlen.

Lotte Schüler

Lotte Schüler

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Versteck im Uhrmacherhaus

Das Versteck im Uhrmacherhaus

Judith Janssen ; aus dem Niederländischen von Martina Merckel-Braun
camino (2020)

223 Seiten : Karten
fest geb.

MedienNr.: 947051
ISBN 978-3-96157-133-8
9783961571338
ca. 12,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: