Annabelleke

Annabelleke ist das allerfrechste Kind der Welt. In einzelnen Episoden wird erzählt, wie sie die wirklich geduldigen Eltern immer wieder herausfordert und auf eine harte Probe stellt. Was sie will, will sie sofort. Ihr Kreischen bringt Annabelleke die Eltern dazu, alle Wünsche zu erfüllen, selbst den Wunsch nach einem lebendigen Elefanten. Annabelleke setzt die Wohnung unter Wasser, hält einen Piranha als Haustier, zieht sich eine Nudel durch die Nase, baut eine übelriechende Stinkbombe und treibt mit ihren Wünschen und Hinterhältigkeiten Eltern, Lehrer und andere Kinder immer wieder zur Verzweiflung. - Die Geschichten mögen kleinen und großen LeserInnen einerseits Vergnügen bereiten, andererseits bleibt ihnen mitunter das Lachen im Hals stecken. Mit den teilweise grenzwertigen Abenteuern und mutig frechen Geschichten spiegelt das Buch Situationen heutiger Eltern-Kind-Beziehungen wider und bietet möglicherweise Entlastung nach dem Motto: so schlimm ist es bei uns dann doch nicht! Das Buch ist vielseitig, farbenfroh und originell illustriert von Monique van den Hout (die Flecken und Bissspuren sollen von Annabelleke sein) und bietet im Anhang Seiten zum eigenen Gestalten.

Christiane Raeder

Christiane Raeder

rezensiert für den Borromäusverein.

Annabelleke

Annabelleke

Miriam Borgermans. Mit Ill. von Monique van den Hout
WooW Books (2018)

172 S. : überw. Ill. (überw. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 595179
ISBN 978-3-96177-017-5
9783961770175
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.