Wie Haltung unser Leben verändert

"Man kann nicht keine Haltung haben", stellt die Autorin zu Beginn des Buches fest und lehnt sich damit an Paul Watzlawicks berühmtes Dictum an: "Man kann nicht nicht kommunizieren". Körperhaltung und innere Haltung stehen in einem Wie Haltung unser Leben verändert ständigen Austausch. Betrachten wir z.B. unsere Knie als Dreh- und Angelpunkt: lockere Knie bei sicherem Stand der Füße zeigen uns flexibel und entspannt, zitternde Knie machen Nervosität sichtbar. Die Rückmeldung ans Gehirn wirkt sich auf die innere Einstellung aus und dann auf unsere Ausstrahlung. Dies wiederum beeinflusst deren Reaktion auf uns. - Die Autorin lädt ein, durch Tipps, Übungen, Anregungen Antworten zu finden, wie Lebensgefühl und Haltung voneinander abhängen und bewusst steuerbar sind. Neben "Gut zu wissen" und "Innencheck" gibt es Illustrationen, markante Geschichten. Als Coach erfahren in der Selbstdarstellung, relativiert sie den Anspruch, zur 'Selbstoptimierung', durch ihren Glauben. So steht an erster Stelle, uns in "all unserer Unvollkommenheit und Begrenztheit annehmen [zu] dürfen" (S. 147). Glaubwürdig, empfehlenswert.

Karola Bartel

Karola Bartel

rezensiert für den Borromäusverein.

Wie Haltung unser Leben verändert

Wie Haltung unser Leben verändert

Doro Plutte ; mit Illustrationen von Joy Katzmarzik
bene! (2021)

237 Seiten : Illustrationen
kt.

MedienNr.: 603572
ISBN 978-3-96340-066-7
9783963400667
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ps
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: