Unter offenem Himmel

Um dem Streit mit der neuen Frau ihres Vaters aus dem Weg zu gehen, verlässt Elise vor mehr als 100 Jahren ihre Familie, auch ihr uneheliches Kind. In Zürich arbeitet sie als Prostituierte, findet dann mit Beni einen Mann, der sie Unter offenem Himmel liebt. Gemeinsam gehen sie durch schwere Zeiten, betrauern den Tod ihres ersten gemeinsamen Kindes. Beni flüchtet sich in den Alkohol, Elise muss ihren eigenen Weg finden. In und mit dieser Geschichte verwoben ist die ihrer Nachfahren, vor allem Klaras, Elises Ururenkelin. Sie ist Buchhändlerin, trifft irgendwann Paul, der aus Norddeutschland kommt, immer nur für ein paar Tage, die sie glücklich miteinander verbringen. - Es ist nicht ganz einfach, in die jeweiligen Frauen hineinzufinden und die Zusammenhänge zu durchschauen. Trotzdem hat das Buch eine eigene Kraft, die in der Sprache liegt. Sätze, in denen sich das Leben spiegelt. Ein nachdenkliches Buch.

Tina Schröder

Tina Schröder

rezensiert für den Borromäusverein.

Unter offenem Himmel

Unter offenem Himmel

Katharina Geiser
Jung und Jung

310 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 600583
ISBN 978-3-99027-239-8
9783990272398
ca. 23,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: