Klopfzeichen

Die USA Mitte des 19. Jh.: Kate und Maggie Fox wachsen unter schwierigen Bedingungen in der US-amerikanischen Provinz auf. Ihr Vater ist ein Versager, ihre Mutter lebensuntüchtig. Da behaupten die beiden Mädchen plötzlich, als Medien Klopfzeichen Zugang zur Welt der Geister und Verstorbenen zu bekommen. Erste Séancen verlaufen spektakulär, sodass immer mehr spiritistisch interessierte Menschen zu ihren Veranstaltungen strömen. Ihre ältere Schwester Leah versucht einerseits, ihre Schwestern aus ihrem armseligen Milieu zu befreien, andererseits deren außergewöhnliche Begabung zu nutzen, um für alle drei den gesellschaftlichen Aufstieg zu ermöglichen. Als Anhängerin der Emanzipation in einer Zeit, als Frauen in den USA kaum mehr Rechte hatten als Sklaven, nutzt sie die wachsende Popularität der Fox-Schwestern, um die Frauenbewegung voranzutreiben. Kate und Maggi perfektionieren ihre Séancen immer mehr und werden trotz erheblicher Anfeindungen von Kritikern und Skeptikern zu nationalen Berühmtheiten, ja sie begründen erst den beispiellosen Erfolg des Spiritismus in den US in der zweiten Hälfte des 19. Jh. Doch diese Berühmtheit hat ihren Preis. - Bastian Kresser hat mit viel literarischem Geschick und hervorragender Recherche das Leben der berühmten Fox-Schwestern in seinem Roman verarbeitet. Doch er beschreibt nicht nur ebenso fesselnd wie lebensnah das Schicksal von Kate, Maggie und Leah Fox, er zeichnet auch ein authentisches Bild der US-amerikanischen Gesellschaft im 19. Jh., in der die Männer das gesamte Leben dominierten und die Frauen erst lernen mussten, um ihre Bürgerrechte zu kämpfen. Ein wirklich faszinierender Roman.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Klopfzeichen

Klopfzeichen

Bastian Kresser
braumüller (2021)

428 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 986884
ISBN 978-3-99200-305-1
9783992003051
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: