Nacht der Magier

Jeder Magier bringt seine drei Kessel mit zum nächtlichen Wettkampf. In der Mitte des Wettkampfplatzes befindet sich ein Lichtring. Gewonnen hat der Magier, der einen seiner Kessel auf diesem Lichtring platzieren kann. Doch das ist Nacht der Magier nicht so einfach - es herrscht nämlich Dunkelheit, es gibt nur ein paar selbstleuchtende Teile. Zudem versperren Bäume und Scheiben den direkten Weg zum Lichtring. Die Magier versuchen nun reihum, ihren Kessel durch Schieben der Scheiben und Bäume im Lichtring zu platzieren. Sobald ein Gegenstand vom Spielfeld fällt, ist der nächste Magier am Zug - bis ein Kessel den Lichtring erreicht hat. Das Spiel kann auch im Hellen gespielt werden. Jetzt kann man sehen, was sich bei einem Zug alles verschiebt. Es ist aber insbesondere für jüngere Mitspieler etwas Besonderes, im Dunkeln zu spielen. Das Spiel ist schön, die Spielregeln sind in mehreren Sprachen zu lesen (D,GB,F,NL,I). Empfehlenswert auch für kleinere Bestände.

Martin Hermann

Martin Hermann

rezensiert für den Borromäusverein.

Nacht der Magier

Nacht der Magier

[Autoren:] Kirsten Becker ... [Ill.: Rolf Vogt]
Drei Magier Spiele (2005)

1 Sp. (Spielfeld, Ring, 4 Magier, 12 Kessel, 12 Plättchen, 38 Scheiben, 2 Feuer, 12 Bäume, Anl.)
Spiel

MedienNr.: 551321
ISBN 978-4-00-150457-6
9784001504576
ca. 34,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KSp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.