Die Dame aus Arezzo

Warum die Dame, die auf dem Cover abgebildet ist, ein Ei auf dem Kopf trägt, fragt sich bisweilen der interessierte Beobachter der Abbildung. Alfred Brendel hat die Büste in Arezzo entdeckt und sie hat ihn angeregt, das vorliegende Die Dame aus Arezzo Buch zu schreiben. In ihm bringt Brendel Komponisten mit Schriftstellern zusammen: Schubert und Haydn mit Jandl und Morgenstern. Daraus ist ein kleine Sammlung an Essays entstanden, in denen Brendel über Sinn und Unsinn von Musik und Kunst nachdenkt und dabei einen Einblick in die Welt des Autors gewährt. Als Surplus findet sich im Buch eine CD, auf der die Musikbeispiele angehört werden können, auf die Brendel in seinen Essays hinweist. Für Büchereien mit einem Schwerpunkt auf Musik ist das Buch zu empfehlen.

Fabian Brand

Fabian Brand

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Dame aus Arezzo

Die Dame aus Arezzo

Alfred Brendel
Hanser (2018)

142 S. : Ill. (überw. farb.), Notenbeispl.
fest geb.

MedienNr.: 594069
ISBN 978-3-446-25832-7
9783446258327
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ha
Diesen Titel bei der ekz kaufen.