Das Buch Witsch

Joseph Caspar Witsch wurde 1906 in Köln geboren. Er absolvierte eine Ausbildung zum Bibliothekar und wurde in den dreißiger Jahren Leiter der 'Ernst-Abbe-Bücherei und Lesehalle' in Jena. Nach dem Krieg wurde Witsch Mitbegründer Das Buch Witsch des Kiepenheuer & Witsch Verlages, der zu einem der bedeutendsten Verlage der Bundesrepublik Deutschland aufstieg. Detailliert beschreibt Frank Möller das Leben des Verlegers. Er geht auf Witschs Engagement in der Wandervogel-Bewegung der 20er Jahre ebenso ein wie auf seine Rolle während des Dritten Reichs, eine Zeit, in der Witsch zu Kompromissen gezwungen war, sich aber immer einen Kern von Widerstand bewahrt habe. Möller schildert auch ausführlich die Auseinandersetzungen um die Machtverhältnisse im frisch gegründeten Verlag sowie Witschs Rolle innerhalb des von der CIA gesteuerten 'Congress for cultural freedom', der sich in der Nachkriegszeit formierte. Mit dem Leben des Verlegers Witsch entfaltet Möller aber auch ein Panorama der gesellschaftlichen Verhältnisse und politischen Wirren, die Joseph Caspar Witschs Leben maßgeblich mit bestimmten.

Walter Brunhuber

Walter Brunhuber

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Buch Witsch

Das Buch Witsch

Frank Möller
Kiepenheuer & Witsch (2014)

778 S. : zahlr. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 575846
ISBN 978-3-462-04130-9
9783462041309
ca. 29,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ha, So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.