Die Geschichte des Buches in 100 Büchern

Mit großer Sachkunde und weltoffenem Blick haben die Autoren ein Buch erarbeitet, das in seiner ansprechenden Gestaltung und informativen, gut lesbaren Sprachform zu den schönsten Darstellungen der Buchgeschichte zählt. "Buch" Die Geschichte des Buches in 100 Büchern wird als weltweites Kulturphänomen verstanden, nicht immer nach der klassischen Definition, wie die Einbeziehung von Höhlenmalerei, Keilschrifttafeln und Rechenstäbe zeigt. Aus neuerer Zeit greift das Werk über zu Vorformen unserer E-Books, Künstlerbücher, Mangas und dem digitalisierten Beowulf-Epos des frühen Mittelalters. Die chronologische Abfolge bei der Vorstellung der 100 ausgewählten Bücher, ihre ganzseitigen Abbildungen und leserfreundlichen Verweise und Infografiken stimulieren sowohl zum Blättern, als auch der Buchgeschichte durch alle Epochen und über alle Erdteile Seite für Seite zu folgen. So wohltuend vielfältig und dabei höchst klug ausgewählt ist selten eine Buchgeschichte vorgelegt worden. Ein Wohlfühlband mit hohem Informationsgehalt, der unser wohl schönstes und ältestes Kulturgut feiert. Für mittlere bis große Bestände und auch als persönliches Geschenk sehr geeignet.

Helmut Krebs

Helmut Krebs

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Geschichte des Buches in 100 Büchern

Die Geschichte des Buches in 100 Büchern

Roderick Cave & Sara Ayad
Gerstenberg (2015)

288 S. : überw. Ill. (farb.), Kt.
fest geb.

MedienNr.: 582519
ISBN 978-3-8369-2104-6
9783836921046
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ha
Diesen Titel bei der ekz kaufen.