Die Schmidts

Der Untertitel ist doppeldeutig zu interpretieren. Helmut und Loki Schmidt kannten sich seit ihrer Kindheit in den zwanziger Jahren. Außerdem spiegelt sich in ihrem Leben das 20. Jh. in Deutschland wider. Zudem genossen die Schmidts Die Schmidts auch lange nach ihrer aktiven Zeit Vertrauen und Autorität und waren beliebt. Es gibt zwar viele Biografien zu Helmut (z.B. Hofman, BP/mp 16/36) oder Loki Schmidt (Lehberger, BP/mp 15/46), aber dies ist die erste Biografie, die das Ehepaar Schmidt in den Blick nimmt. Dabei werden nicht die Lebensläufe an sich beschrieben, sondern die Lebensstationen, die für das lange Zusammensein der Schmidts entscheidend waren. Die gemeinsame Geschichte der Schmidts begann mit der Einschulung auf der weiterführenden Reformschule in Hamburg. Als hochgeschätztes Paar in Gesellschaft, Politik, Kunst und Wissenschaft endete ihr Leben. - Lehberger hat bereits eine Biografie über Loki Schmidt sowie ein Interviewbuch mit ihr veröffentlicht. Eine intime Nähe zu dem porträtierten Ehepaar ist spürbar. Jedoch verschweigt der Autor nicht die Eheprobleme, die die Schmidts hatten. Die Lebensbeschreibung als Ehepaar macht deutlich, wie sehr die Schmidts durch ihre Paarbeziehung sich gegenseitig in ihren Anliegen unterstützten. - Eine lesenswerte Doppelbiografie für alle zeitgeschichtlich Interessierten.

Helmut Lenz

Helmut Lenz

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Schmidts

Die Schmidts

Reiner Lehberger
Hoffmann und Campe (2018)

349, [16] S. : Ill. (z.T. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 595059
ISBN 978-3-455-00436-6
9783455004366
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Bi
Diesen Titel bei der ekz kaufen.