Herrhausen

30 Jahre nach der Ermordung Herrhausens durch die RAF zeichnet diese Biografie, gestützt auf ein umfangreiches Quellenmaterial, ein intensives Bild des gesellschaftlich und politisch engagierten Vorstandsprechers der Deutschen Bank. Herrhausen Geprägt von bildungsbeflissenen Eltern, aber auch von der Eliteschule der NSDAP in Feldafing am Starnberger See führt Herrhausens Weg nach dem Studium der Betriebswirtschaft von den Vereinigten Elektrizitätswerken Westfalens (VEW) zur Deutschen Bank. Ausführlich beschreibt die Autorin seine vielfältigen strategischen Lösungsansätze in der Energiewirtschaft und die nationale und internationale Entwicklung der Deutschen Bank. Vor allem widmet sie sich seinem Wirken in der Deutschen Bank mit den Analysen zur konjunkturellen Lage, zur Ölpreiskrise, zum Strukturwandel in der Weltwirtschaft und zur Schuldenkrise, seinem Mitwirken in der Studienkommission ¿Grundsatzfragen der Kreditwirtschaft¿, im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, im Historischen Kolleg, seinem Engagement in den Aufsichtsräten und als wirtschaftspolitischer Ratgeber. Das Attentat am 30. November 1989 beendete ein erfolgreiches, nicht immer spannungsfreies Leben, das der Verantwortung und Solidarität verpflichtet war. Das umfangreiche, das private Leben mit Augenmaß behandelnde, sehr interessante, aber Lesegeduld erfordernde Werk ist ein wichtiger Beitrag zur Zeitgeschichte und für größere Büchereien eine empfehlenswerte Anschaffung.

Helmut Eggl

Helmut Eggl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Herrhausen

Herrhausen

Friedericke Sattler
Siedler (2019)

811 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 943602
ISBN 978-3-8275-0082-3
9783827500823
ca. 36,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Bi
Diesen Titel bei der ekz kaufen.