Erziehung und Lebenshilfe

Die innere Mauer

Wurden in der Kindheit zum Selbstschutz Strategien entwickelt, um Krisen zu bewältigen oder gar zu überleben, können sie sich automatisieren und im Erwachsenenalter zerstörend in eine Beziehung schleichen. Der unbewusste Schutzschild Die innere Mauer verhindert Vertrauen und liebevolle Partnerschaft. Man erwünscht sich schmerzlich Vermisstes der Kindheit oder man lässt erst gar keine Nähe zu. Frustration und Trennung folgen wiederholt. Eine Chance sieht die Autorin im Bewusstwerden von Gefühlen und verdrängt wirkender Strategien oder einfach zu merken Halt! - hier läuft ein ungutes Muster ab, abstellen! - In klarer Sprache, mit vielen Beispielen werden Strategien und deren Verknüpfungen beschrieben, Wege zur Auflösung gezeigt. Verlustangst entsteht, wenn mir jemand wichtig ist. Lieben heißt auch, den Partner zu vermissen, zu trauern, "um etwas, das noch nicht geschehen ist. Wir verlieren, wen wir lieben - spätestens durch den Tod." (S. 35) Für jeden empfehlenswert.

Karola Bartel

Karola Bartel

rezensiert für den Borromäusverein.

Die innere Mauer

Die innere Mauer

Ilse Sand ; aus dem Dänischen von Anja Lerz
C.H.Beck (2020)

C.H.Beck ; 6402 : Paperback
121 Seiten
kt.

MedienNr.: 602317
ISBN 978-3-406-75553-8
9783406755538
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ps
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: