Binde deinen Karren an einen Stern

"Binde deinen Karren an einen Stern!" Mit diesem Wort von Leonardo da Vinci meint Elisabeth Lukas, dass jeder Mensch eine sinnstiftende Kraftquelle braucht, damit sein Leben gelingen kann. Die Suche nach dieser Kraftquelle Binde deinen Karren an einen Stern steht im Mittelpunkt der Psychotherapie nach Viktor E. Frankl, der sich die Autorin verpflichtet weiß, und im Mittelpunkt dieses Buches. Anhand zahlreicher Beispiele aus ihrer jahrzehntelangen Erfahrung als Therapeutin zeigt die Autorin, wie Klienten wieder einen Weg ins Leben fanden, wenn sie ein Ziel im Blick haben. Dies gilt gerade auch für alte Menschen. Sie sollten sich nicht so sehr auf psychischen Funktionen wie Gedächtnis, Auffassungsgabe oder Konzentration fixieren, sondern auf die Ebene der geistigen Erfüllung konzentrieren, nämlich auf Hilfsbereitschaft, Güte, Verständnis, Nachsicht usw. So werden sie im Alter wirklich "weise", sie werden einfach zu liebenswerten Menschen. Den Zorn, den Hass aufgeben, umwandeln in einen friedlichen Widerstand; denn nichts beschämt so sehr, wie wenn man nicht Gleiches mit Gleichem vergilt, sondern dem Bösen Güte und Barmherzigkeit entgegensetzt. "Das ist Lebensbewältigung vom Feinsten", schreibt Lukas (S. 122). Wir Menschen haben den Auftrag, einen persönlichen Beitrag zur Schöpfungsgeschichte zu leisten. Nicht das Empfangene soll uns leiten, sondern das Zugebende wird uns bereichern. Das beste Geschenk, das Menschen einander machen können, ist das aktive Zuhören. - Ein hervorragendes Buch mit Tiefgang, allen Beständen empfohlen.

Margrit Diekmann

Margrit Diekmann

rezensiert für den Borromäusverein.

Binde deinen Karren an einen Stern

Binde deinen Karren an einen Stern

Elisabeth Lukas
Verl. Neue Stadt (2011)

Lebenswert
158 S.
fest geb.

MedienNr.: 344906
ISBN 978-3-87996-907-4
9783879969074
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ps
Diesen Titel bei der ekz kaufen.