Jemen

Im Jemen lodert seit 2015 ein Krieg, der von der Weltöffentlichkeit fast gänzlich unbeachtet geblieben ist: Eine unter saudi-arabischer Führung stehende Allianz sunnitischer Staaten versucht, auf schonungsloseste Art die Dominanz Jemen der schiitischen Huthi-Anhänger im Jemen zu brechen. Mit fatalen Folgen: In einem der am grausamsten geführten Kriege der Gegenwart starben Tausende von Zivilisten, Millionen verloren Haus, Heimat, Hab und Gut. Doch diese kriegerische Auseinandersetzung hat nur auf den ersten Blick rein religiöse Gründe: Aufgrund seiner bedeutsamen geostrategischen Lage am Roten Meer spielen im Hintergrund massive strategische und wirtschaftliche Interessen eine Rolle. Autor Said AlDailami ist ein absoluter Insider: Selber Spross einer prominenten jemenitischen Familie ist er promovierter Staatswissenschaftler und als ein hervorragender Kenner der arabischen Welt gesucht als Berater auf verschiedensten Ebenen. Mit seinem Buch liefert er die erste wirklich umfassende und detailreiche Studie über den Krieg im Jemen, die einerseits zahlreiche objektive Fakten präsentiert, anderseits auch geprägt ist durch die persönlichen Erfahrungen und Ansichten des Autors.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Jemen

Jemen

Said AlDailami
C.H.Beck ([2019])

C.H.Beck Paperback ; 6333
261 Seiten : Karten
kt.

MedienNr.: 597583
ISBN 978-3-406-73158-7
9783406731587
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.