Berichte aus Japan - [Ein Zeichner auf Wanderschaft]

Fasziniert von japanischen Mangas reiste der italienische Comickünstler Igort Anfang der 90er Jahre nach Japan und berichtete in einer tagebuchartigen Bilderzählung von Begegnungen mit japanischen Autoren und Verlagen und schilderte Berichte aus Japan - [Ein Zeichner auf Wanderschaft] seine Eindrücke von der Kultur des alten Japans (vgl. BP/mp 17/270). 15 Jahre später führte ihn eine weitere Reise in sein Sehnsuchtsland. Das sich rasant wandelnde moderne Tokyo ließ er zwischenzeitlich hinter sich, um historisch und kulturell bedeutsame Orte des alten Japans wandernd aufzusuchen. Entstanden ist ein reich illustriertes, mit kleinen Bilderzählungen sowie großformatigen Zeichnungen und gelegentlich auch Fotografien ausgestattetes Reisetagebuch, in dem Igort seine Beobachtungen zu manchen sozialen Problemen des modernen Japans, sein Eintauchen in die alte fernöstliche Kultur, Philosophie und Zeichenkunst, seine Naturerfahrungen und sein Zusammentreffen mit einzelnen Menschen eindrucksvoll festhält. Ein anspruchsvolles, im Grenzbereich zwischen Graphic Novel und Reiseerzählung angesiedeltes Werk für größere Bestände.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Berichte aus Japan - [Ein Zeichner auf Wanderschaft]

Berichte aus Japan - [Ein Zeichner auf Wanderschaft]

Igort
Reprodukt (2018)

Berichte aus Japan ; [2]
181 S. : überw. Ill. (farb.)
kt.

MedienNr.: 594750
ISBN 978-3-95640-164-0
9783956401640
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Bi, Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.