Sitzen macht krank

Schnack erklärt, warum dauerndes Sitzen das Laufwesen Mensch krank macht und was sich dagegen tun lässt. Er beginnt mit einem Plädoyer für die "natürliche Hocke", die natürliche Sitzposition des Menschen. In den nächsten Sitzen macht krank Kapiteln werden verschiedene Facetten des Problems "dauerndes Sitzen" beleuchtet und im letzten Kapitel werden Gegenmaßnahmen vorgestellt. Die optische Gestaltung mit Bildern und Grafiken und einem für ein Sachbuch relativ großen Schriftbild gefällt. Inhaltlich sind die Abhandlungen zur natürlichen Hocke hervorzuheben. Dass diese Position gesünder und natürlicher ist als das Sitzen auf Stühlen leuchtet ein. Einige Beschreibungen, etwa von Spiralbahnen im Körper oder vom Valsalva-Pressing sind für den Laien kaum verständlich und das Lesen kann ermüden. Der Großteil der Erklärungen ist jedoch gut nachvollziehbar und die Praxistipps und Übungen umsetzbar. Ab mittleren Beständen zu empfehlen.

Nicole Schuster

Nicole Schuster

rezensiert für den Borromäusverein.

Sitzen macht krank

Sitzen macht krank

Gerd Schnack
Piper ([2019])

188 Seiten : Illustrationen
kt.

MedienNr.: 597792
ISBN 978-3-492-06166-7
9783492061667
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.