Weltmacht auf sechs Beinen

Die renommierte Evolutionsbiologin Susanne Foitzek und der Wissenschaftsjournalist Olaf Fritsche versuchen, ihre Leser/-innen davon zu überzeugen, dass Ameisen die interessantesten Tiere der Welt sind. Die Angehörigen dieser großen, Weltmacht auf sechs Beinen weltweit verbreiteten Tiergruppe leben in Staaten ("Demokratie mit anarchischen Zügen"), die manchmal in einer Eichel Platz finden und manchmal als Superkolonien ganze Kontinente durchziehen. Manche Arten legen Gärten an, andere betreiben Nutzviehhaltung, leben von "skrupelloser Bandenkriminalität" (Kleptoparasitismus) oder sind gar Sklavenhalter. Die vielen Parallelen zum Menschen werden bewusst herausgehoben, um aber dann deutlich zu machen, dass im Unterschied zum Menschen alle diese Verhaltensweisen genetisch verankert sind und sich im Laufe der Evolution herausgebildet haben. Das gilt auch für ein scheinbar verrücktes Verhalten wie die Selbstzerstörung durch eine Explosion im Körperinneren. Die Autoren verstehen es, ihre Leser/-innen durch spannende Geschichten zum Staunen zu bringen und so in vorbildlicher Weise wissenschaftliche Erkenntnisse an an breites Publikum weiterzugeben. Unbedingte Empfehlung ab mittleren Beständen.

Johann Book

Johann Book

rezensiert für den Borromäusverein.

Weltmacht auf sechs Beinen

Weltmacht auf sechs Beinen

Susanne Foitzik, Olaf Fritsche
Rowohlt (2019)

317 Seiten : farbige Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 599761
ISBN 978-3-498-02140-5
9783498021405
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.