Schwarzweißbuch Milch

Welch vielschichtiges Problem die Milchproduktion geworden ist, zeigt der Autor, der Journalist und Politologe ist, anschaulich und umfassend in diesem Werk. Besonders bemerkenswert ist die Vergrößerung der milcherzeugenden Betriebe, Schwarzweißbuch Milch weg vom bäuerlichen Familienbetrieb und hin zu industrieartigen Agrarunternehmen. Dazu kommen die Rolle der Molkereien, die Bezahlung eines fairen Preises für die Bauern, der Einfluss der EU, die 2015 die Mengensteuerung aufgehoben hat, die Probleme der Tierhaltung und des Tierschutzes, der Gülle. Zwar ist das Image von Milch noch gut, doch hat es wegen möglicher Verursachung von Akne und der Laktoseunverträglichkeit Schaden gelitten. Vom Verbraucher gewünscht ist jedenfalls regional und biologisch produzierte Milch, die möglichst wenig und schonend verarbeitet wurde. - Das informative, datenreiche Werk des neutral argumentierenden Autors zu einem der Grundnahrungsmittel des Menschen kann Büchereien mit entsprechend interessiertem Lesepublikum empfohlen werden.

Michael Mücke

Michael Mücke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Schwarzweißbuch Milch

Schwarzweißbuch Milch

Thomas Stollenwerk
Residenz-Verl. (2019)

Leben auf Sicht ; [3]
191 S.
kt.

MedienNr.: 927881
ISBN 978-3-7017-3473-3
9783701734733
ca. 19,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pr, Te
Diesen Titel bei der ekz kaufen.