Reiseführer, Freizeit, Kochen und Backen

Unterwegs mit den Arglosen

Lange vor dem heutigen Boom an Kreuzfahrten über alle Weltmeere hat der US-Schriftsteller Mark Twain zusammen mit amerikanischen Pilgern eine lange Schiffreise unternommen. Seiner großen Lust an Spott und Sarkasmus kann Twain in Unterwegs mit den Arglosen der Beschreibung dieser Reise ausgiebig frönen. Obwohl seine Beobachtungen der tiefreligiösen Mitreisenden oft mit schneidendem Witz gefärbt sind, versucht er sich jeder Bösartigkeit oder Beleidigung religiöser Gefühle zu enthalten. Die Reise beginnt in New York und führt dann über Südspanien, Marseille, Paris, Mailand, Venedig, Neapel, Athen, Konstantinopel, Odessa bis ins "Heilige Land", Alexandria zurück über Gibraltar zu den Bermudas und New York. Tiefschürfende Reflexionen über die Kulturgeschichte der besuchten Länder soll man sich von der Lektüre dieser Reisereportagen nicht erwarten. Dafür aber weiß Twain so lebendig die Umstände und Teilnehmer dieser langen Reise zu beschreiben, dass man glaubt, selbst Teil der Reisegruppe zu sein. Wer lesend erleben möchte wie man früher, lange vor den Zeiten der "political correctness" über Menschen in fernen, fremden Ländern schrieb, kommt bei Twain voll auf seine Kosten. Da wimmelt es nur so vor "Negern", vor Taschendieben, Krüppeln, Betrügern, niederträchtigen Frauen und bigotten Quäkern. Aber Twain erhebt sich nicht arrogant über seine Mitreisenden, sondern relativiert alles mit viel Selbstironie und einem Grundrespekt gegenüber allen Menschen. "Ich kann mich über die ganze Bande lustig machen ohne je ein boshaftes Wort zu sagen. Ich hege keinen Groll und bin auch niemanden böse". So das Resümee am Ende der langen Reise, dem man sich auch als Leser der Reportagen anschließen kann.

Carl Wilhelm Macke

Carl Wilhelm Macke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Unterwegs mit den Arglosen

Unterwegs mit den Arglosen

Mark Twain ; aus dem Amerikanischen übersetzt und herausgegeben von Alexander Pechmann
mare (2021)

527 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 605089
ISBN 978-3-86648-655-3
9783866486553
ca. 44,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Er
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: