Wer betet, bekommt MUTanfälle

Mut machen die hier versammelten Gebete und Gedanken tatsächlich - gerade dadurch, dass sie nichts beschönigen und auch von Unzulänglichkeiten, Zögern und Zweifel sprechen. Mut zu sich selbst, zu Verantwortung und tätiger Nächstenliebe Wer betet, bekommt MUTanfälle und auch zu Um- und Irrwegen. In ansprechender, aber nicht anbiedernder Gestaltung mit vielen Fotos finden sich Geschichten und Gedanken, Psalmen im Original und in freier Übertragung durch den Autor, überwiegend moderne Gebete, irische Segenswünsche und Zitate von Glaubenszeugen (u. a. von Augustinus über Meister Eckhart bis Nelson Mandela und Ruth Pfau), die mit kurzem Steckbrief und Bild vorgestellt werden. Themen sind Zeit, Endlichkeit und Ewigkeit, Schöpfung und Verantwortung, Individualität und Gemeinschaft mit Gott und untereinander. In der Auswahl der Texte ergänzen sich Anpacken und Ausruhen, Reden und Hören, und immer wieder blitzt auch Humor auf. Die meisten Texte finden sich bereits in "Auf der Suche nach Gott" (BP/mp 16/154), einige sind weggefallen, Gestaltung und Einteilung wurden komplett verändert. Austausch ist nicht notwendig. Nach wie vor empfehlenswert, auch für Katechese und überkonfessionelle Jugendarbeit.

Monika Graf

Monika Graf

rezensiert für den Borromäusverein.

Wer betet, bekommt MUTanfälle

Wer betet, bekommt MUTanfälle

Guido Erbrich
Benno (2018)

128 S. : überw. Ill. (farb.)
kt.

MedienNr.: 594981
ISBN 978-3-7462-5232-2
9783746252322
ca. 5,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.