Himmel und Hölle

Mit zwei von Betroffenen verfassten Berichten und weiteren Fallbeispielen geben die Autoren - ein Psychotherapeut und ein Pfarrer - Einblick in die breite Palette von Zwängen wie Wasch-, Ordnungs-, Kontroll- oder Sammelzwang, vor Himmel und Hölle allem aber in die religiös motivierten Zwangsgedanken und -handlungen. Sie beschreiben die Ursachen und den Verlauf einer solchen Erkrankung und zeigen, dass der Versuch, mit Zwangsgedanken und Zwangshandlungen Gefühle der Schuld oder der Angst vor der ewigen Verdammnis zu neutralisieren, nur ein gescheitertes Bemühen ist, Spannungen abzubauen. Der geschilderte Weg Martin Luthers aus Angst und Zwang ist zwar nicht zur Nachahmung geeignet, aber ein Beispiel, dass selbst massivste Zwänge geheilt werden können. - Das allen Büchereien zu empfehlende Buch macht aufmerksam, bietet Hilfen an und ist nicht nur für das im kirchlichen Bereich tätige Personal ein wichtiger Beitrag zum Verständnis falscher religiöser Verhaltensweisen.

Helmut Eggl

Helmut Eggl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Himmel und Hölle

Himmel und Hölle

Burkhard Ciupka-Schön / Hartmut Becks
Patmos-Verl. (2018)

187 S.
kt.

MedienNr.: 904604
ISBN 978-3-8436-1091-9
9783843610919
ca. 17,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Re, Ps
Diesen Titel bei der ekz kaufen.