Eddi Error

Niels und seine ältere Schwester Jule sind es gewohnt, dass ihr Vater vom Flohmarkt allerhand verrückte Sachen mitbringt. Aber diesmal ist es doch etwas ganz Besonderes: ein Blechkasten mit Armen und Beinen, Antennen auf dem Kopf Eddi Error und bunten Knöpfen auf dem Bauch. Sie nennen das Teil Eddi Error. Eddi spricht, bewegt sich ruckelig und was er macht, geht meistens schief. Niels und Jule finden Eddi großartig und schnell zeigt sich, dass er überaus lernfähig ist, wenn er auch vieles ziemlich eigenwillig interpretiert. Sie erfahren, dass Eddi als Aufräumroboter konzipiert war, helfen dem Erfinder, das Gerät zu optimieren und retten ihn schließlich vor der Verschrottung. Familie und Nachbarschaft haben ihn ins Herz geschlossen, so dass er zum Familienmitglied wird. - Wie ein unbelebter Gegenstand, sei es eine Holzpuppe wie Pinocchio, oder eben ein Roboter wie hier, "vermenschelt", ist ein bekanntes kinderliterarisches Motiv. Dies wird in diesem Vorlesebuch fantasievoll, witzig und z.T. überraschend in Szene gesetzt. Familienalltag und -umwelt werden ebenso realistisch dargestellt wie auch die Gefühlswelt der Figuren. Wie die Maschine Gefühle entwickelt, ist warmherzig und glaubhaft erzählt. - Eine rundum gelungene Erzählung, die allen Büchereien empfohlen werden kann.

Astrid Frey

Astrid Frey

rezensiert für den Borromäusverein.

Eddi Error

Eddi Error

Anne Böhme
Thienemann (2017)

191 S. : Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 589010
ISBN 978-3-522-18456-4
9783522184564
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.