Räuber Ratte

Räuber Ratte ist gierig. Er raubt allen Tieren das Essen. Zwar liebt er Keks und Kuchen am meisten, aber er frisst alles weg, egal was die Tiere dabei haben. Eines Tages trifft er die Ente. Weil sie gar nichts Essbares dabei hat, Räuber Ratte beschließt Ratte die Ente selbst zu verspeisen. Doch die erklärt ihm, sie habe eine Schwester, die wohne, wo es Berge von Keks und Kuchen gibt. Ratte lässt sich von hier hinführen und erlebt sein blaues Wunder und das Ende der Völlerei auf Kosten anderer. Die anderen Tiere hingegen feiern ein großes Fest. - Axel Scheffler liefert zu der bezaubernden Geschichte von der klugen Ente gewohnt gekonnt farbenfrohe detailverliebte Bilder, die Groß und Klein immer wieder zum Anschauen einladen. Der gereimte Text - von Salah Naoura gelungen aus dem Englischen übersetzt - inspiriert zum Wiederholen und Auswendiglernen und kommt dem Bedürfnis der Kinder zum Reimen entgegen. Kinder werden lieben, dass der Böse am Ende der Dumme ist und bestraft wird, Eltern werden lieben, dass die Lösung ganz ohne Blut und Gewalt daherkommt, sondern die Ente mit Klugheit und Witz siegt. Ein Bilderbuch, das einfach nur Spaß macht. Empfehlenswert.

Traudl Baumeister

Traudl Baumeister

rezensiert für den Borromäusverein.

Räuber Ratte

Räuber Ratte

Axel Scheffler ; Julia Donaldson
Beltz & Gelberg (2011)

[16] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 349513
ISBN 978-3-407-79447-5
9783407794475
ca. 13,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.