Risiko

Als im Sommer 1914 in Sarajewo der österreichische Thronfolger ermordet wird, ist dies der Funke, der das europäische Pulverfass in Brand setzt und den Ersten Weltkrieg auslöst. Und obwohl die eigentlichen Kämpfe allein in Europa Risiko stattfinden, ist die Welt nachher eine andere. Getreu dem Motto "Der Feind meines Feindes ist mein Freund" plant man in der deutschen Hauptstadt einen Schlag gegen das britische Weltreich. Schon kurz nach Kriegsbeginn wird ein kleiner Trupp deutscher und türkischer Militärs auf den Weg durch den Orient Richtung Afghanistan entsandt. Der Emir von Kabul soll einen "heiligen Krieg" gegen das britische Indien führen. Erzählt wird dieser monumentale Historienthriller aus der Sicht des jungen Funkers Sebastian Stichnote, der sich auf den beschwerlichen, langen und gefährlichen Weg von Konstantinopel Richtung Kabul macht. Steffen Kopetzky mischt historische Fakten (so hat es tatsächlich eine "Niedermayer-Hentig-Expedition" nach Kabul gegeben) mit einer Spionage-Thriller-Handlung. So manches Mal fühlt man sich an die orientalischen Abenteuerromane von Karl May oder "Die sieben Säulen der Weisheit" von Lawrence von Arabien erinnert. - Man muss schon einige Geduld mitbringen um dieser langen Geschichte zu folgen, die vielen handelnden Personen machen es einem nicht leicht den Überblick zu behalten. Beinahe zehn Stunden läuft die schon gekürzte Lesung mit Frank Stöckle. - In jedem Fall eine spannende historische Unterhaltung, die auch die Hintergründe der noch heute lodernden Spannungen zwischen Völkern, Ethnien und Religionen in der Region zu verstehen hilft.

Felix Stenert

Felix Stenert

rezensiert für den Borromäusverein.

Risiko

Risiko

Steffen Kopetzky. Sprecher: Frank Stöckle
Audiobuch (2015)

8 CD (ca. 563 Min.)
CD

MedienNr.: 580708
ISBN 978-3-89964-911-6
9783899649116
ca. 24,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.