Vom Lieben und Sterben

Ein Trauerbuch, das etliche "Weisheiten" der herkömmlichen Trauerliteratur infrage stellt oder zumindest relativiert. Insbesondere die Angehörigen bzw. deren Anfragen werden realistisch in den Blick genommen. In neun flüssig geschriebenen Kapiteln Vom Lieben und Sterben wendet sich die Autorin gegen die statische Auffassung von Trauer-Phasen und leichtfertige Vorstellungen vom Sterben, das sie als individuelles Er-Leben voller Höhen und Tiefen für alle Beteiligten beschreibt. Sie setzt sich für eine individuelle Inblicknahme des Lebens und Sterbens ein, entlarvt etliche medizinische Mogelpackungen in der Kommunikation zwischen Ärzten und Angehörigen. Auch Schuldgefühle, Scham, Spannungen und systemische Faktoren kommen zum Tragen. Ein rundum einfühlsames Werk, das durch seine offenen Einsichten und die Einbeziehung einer Fülle von Gefühlen und Gedanken überzeugt. Überaus empfehlenswert zur rechtzeitigen Auseinandersetzung mit dunklen Seiten des Abschieds. Für alle Büchereien.

Reiner A. Neuschäfer

Reiner A. Neuschäfer

rezensiert für den Borromäusverein.

Vom Lieben und Sterben

Vom Lieben und Sterben

Barbara Dobrick
Kreuz (2010)

237 S.
kt.

MedienNr.: 566349
ISBN 978-3-7831-3497-1
9783783134971
ca. 17,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Fa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.