Fortbildungstagungen 2022

Kreative Leseförderung – Vorleseaktionen mit Kindern in Büchereien

Leseförderung beginnt mit dem Kontakt zu Büchern. Das Vorlesen geht dem selbstbestimmten Lesen voran. In der Regel sind Büchereien für Kinder attraktive Orte, die durch Vorleseveranstaltungen und sorgfältig ausgewählte Bilder- und Erstlesebücher die Lesesozialisation von Kindern begleiten und dadurch Eltern unterstützen. Auch wirkt sich die von Büchereien geleistete Leseanimation positiv auf die vorschulische und schulische Leseförderung aus. Büchereien animieren Kinder zu eigenständigen Entdeckungsreisen in die Welt der Bücher und stärken die positive Verbindung der Kinder zu Büchern und zum Lesen. Gerade Vorleseaktionen vermitteln den Reiz illustrierter Bücher, den Unterhaltungswert guter Erzählungen sowie kreative Sprachverwendung. In der Veranstaltungsarbeit für Kinder werden die vorgetragenen Geschichten oft zum Anlass, das Bucherlebnisses in Rollenspielen, Bastelaktionen und anderen Spielideen zu verlängern und so die Verarbeitung der gehörten Erzählung zu unterstützen.

© athree23 www.pixabay.com

Hier möchten die Fortbildungstagungen in Paderborn (20. - 22. Mai 2022) und Würzburg (30. September - 2. Oktober 2022) anknüpfen und alle in der Leseförderung Engagierten in ihrer Praxis unterstützen. Unsere Referentinnen vermitteln in Vorträgen und Workshops neue Konzepte der Leseförderung und konkrete Veranstaltungsideen mit Kindern, die entweder einen Lektüreeindruck verstärken oder Kinder zur Lektüre eines Buches animieren.

Fortbildungstagung in Paderborn

Die Fortbildungstagung findet vom 20. - 22. Mai 2022 im Liborianum in Paderborn statt.

Tagungsprogramm „Kreative Leseförderung in KÖBs“:

 

Freitag, der 20. Mai 2022

Eröffnender Impulsvortrag:                                   

„Leseförderung – Leseanimation. Eine Einordnung“

Leseförderung – Leseanimation sind zwei Schlagwörter, die die Debatten der letzten Jahre prägen und nicht immer genau getrennt wurden. Dabei zielt Leseanimation mit Lesenächten, Buchvorstellungen usw. primär auf Motivation des Individuums und können auch als Werbung für das Buch betrachtet werden. Leseförderung sollte weiter und auch nachhaltiger gefasst werden, denn es geht nicht nur um Motivation, sondern um Lesefähigkeiten und eine nachhaltige Lesehaltung zu vermitteln.

Der Vortrag greift beide Begriffe auf, erläutert aktuelle Prozesse der Leseförderung und erläutert, warum eine nachhaltige Leseförderung wichtig ist.

Referentin: Dr. Jana Mikota

 

Samstag, der 21. Mai 2022

Workshop I:

„Blick hinter die Kulissen – mit Bilderbüchern Räume erkunden“

Empfehlungen, Ideen und Impulse für Buchvorstellungen in KÖBs, KiTas & Co.

Wie arbeiten Jörg Mühle, Susanne Straßer, Daniel Napp oder Katja Gehrmann? Was bieten Illustratorinnen und ihre Kinderbuchverlage rund um aktuelle Bilderbücher an Ideen über das Vorlesen hinaus? Ein Versuch ist es wert: „Alle gehen in die Schule“ - ein Vorschulprojekt für Kita´s, „Wo ist Theatrine?“ oder „Herr Beethoven macht Musik“ als Brücke zu kulturellen Institutionen vor Ort. Zusätzliche Impulse aus Begleitheften, Booklets und ausgewählter Fachliteratur runden den Workshop ab.

Referentin: Antje Ehmann

 

Workshop II:

„Eintauchen, entdecken, erleben - Bilderbuchwelten lebendig vermitteln"

Im Fokus dieses Workshops stehen literaturpädagogische, künstlerisch-bildende und darstellerische Methoden, um Kindern ganzheitliche Zugänge zu Bilderbüchern zu ermöglichen. Die praxisnahen Methoden zu gezielt ausgewählten Bilderbüchern können direkt in Veranstaltungen mit Kindern umgesetzt werden.

Referentin: Bettina Huhn

 

Sonntag, der 22. Mai 2022

Workshop III:

„Tipps und Tricks für den LeseHelden-Werkzeugkoffer“

In diesem Workshop erleben Sie kreative und erprobte Ideen zur spielerischen Leseförderung für Kinder. Projektangebote zum Büchermachen und die Verbindung von Wort und Klang zeigen verschiedene Methoden und fantasievolle Zugänge zu Büchern und Geschichten.

Referentin: Stephanie Führer

 

Fortbildungstagung in Würzburg

Die Fortbildungstagung  findet vom 30. September - 2. Oktober 2022 im Exerzitienhaus Himmelspforten in Würzburg statt.

Ein Tagungsprogramm folgt in Kürze.

 

Fortbildungstagungen 2023

Die Fortbildungstagungen 2023 mit dem Titel „Vom Wert der Unterhaltungsliteratur: Lesevergnügen und Wertevermittlung“ finden in Augsburg und in Freiburg statt. Die Tagung fragt nach, auf welche Weise populäre und gern ausgeliehene Lesestoffe wie Krimis, Thriller und Romane für Herz Werte vermitteln und zur Orientierung des eigenen Lebens und Handelns beitragen. Wie gelingt es Erzählungen zugleich Vergnügen zu bereiten und das Handeln der Lesenden anzuleiten? Ziel der Tagung ist es, einen wertschätzenden Blick auf die „leichte Unterhaltung“ als Ausleihgegenstand in Katholischen Öffentlichen Büchereien zu werfen.

Eine Anmeldung und weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier voraussichtlich im Oktober 2022.

 

Fortbildungstagung in Augsburg

Die Fortbildungstagung findet vom 28. - 30. April 2023 im Haus St. Ulrich in Augsburg statt.

Eine Anmeldung und weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier voraussichtlich im Oktober 2022.

Fortbildungstagung in Freiburg

Die Fortbildungstagung  findet vom 13. - 15. Oktober 2023 in der Katholischen Akademie Freiburg statt.

Eine Anmeldung und weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier voraussichtlich im Oktober 2022.