Warum Hitler?

Wie konnte das geschehen? Fragt man sich bis heute mit Blick auf die schrecklichen Taten der Nationalsozialisten in den 1930er und 1940er Jahren. Die Frage nach dem "Warum" ist auch fast 80 Jahre nach den Ereignissen noch nicht endgültig beantwortet. Warum Hitler? Der vorliegende Band, herausgegeben von dem zeithistorischen Magazin "DAMALS", beschäftigt sich eingehend mit der Frage. Aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten die Autoren in insgesamt zehn Fachbeiträgen die Zeit zwischen 1933 und 1945. Ein Beitrag widmet sich zudem der Erinnerungskultur nach 1945. Der Band wendet sich an Wissenschaftler/-innen, Lehrer/-innen und Student/-innen sowie generell an historisch interessierte Leser/-innen. Dank vieler Abbildungen und den kurzen, pointierten Beiträgen ist das Sachbuch sehr gut zu lesen und gibt einen Einblick in den Stand der Forschung. Der Klappentext ist mit den Worten "Ein höchst notwendiges und aktuelles Buch" überschrieben und dieser Auffassung kann man sich nur anschließen. So wird Hitler noch heute mit dem wirtschaftlichen Aufschwung in den 1930er Jahren und insbesondere mit dem Autobahnbau in Deutschland in Verbindung gebracht. Doch bei diesem vermeintlichen Erfolgen handelt es sich um Mythen, wie einer der Beiträge herausarbeitet, zum einen weil die Infrastrukturpläne auf denen seiner Vorgänger beruhten und zum anderen diese auch weitaus weniger erfolgreich betrieben wurden als angekündigt und propagiert worden war.

Sebastian Heuft

Sebastian Heuft

rezensiert für den Borromäusverein.

Warum Hitler?

Warum Hitler?

Frank Bajohr [und weitere]
wbg Theiss (2021)

128 Seiten : zahlreiche Illustrationen (teilweise farbig)
fest geb.

MedienNr.: 607943
ISBN 978-3-8062-4356-7
9783806243567
ca. 29,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.