Chicken Dance

Der zwölfjährige Don Schmidt muss in den 70er Jahren erfahren, dass im US-Staat Louisiana Hühnerkompetenz der Schlüssel zum Erfolg ist. Der bisherige Einzelgänger wird als Gewinner eines Hühnerwettbewerbs zum Star im Dorf und die Eier seiner Chicken Dance Hennen zum begehrten Tauschobjekt. Auch Don's exaltierte Mutter, die ihn bisher zugunsten einer verstorbenen Schwester immer vernachlässigt hatte, bemüht sich plötzlich um den zurückhaltenden Jungen. Dabei stößt der neugierige Hühnerprofi mit Unterstützung eines abgebrühten Freundes auf immer mehr Ungereimtheiten in seiner Familie. Die eigentlich überdrehte Entwicklungsgeschichte wird beständig von berührenden Passagen gebrochen. So fühlt der Hörer mit, wenn Dons ersehnter Geburtstag einfach vergessen wird oder Erfolg als Gradmesser für Sympathie auch unter Kindern gilt. Martin Baltscheit liest die doppelbödige Story mit viel Gefühl für abgedrehten Witz. Das eigentümliche CD-Cover erschließt sich leider erst durch die Geschichte. - Ab mittleren Beständen zu empfehlen.

Thomas Geigenberger

Thomas Geigenberger

rezensiert für den Borromäusverein.

Chicken Dance

Chicken Dance

Jacques Couvillon. Gelesen von Martin Baltscheit
Oetinger audio (2011)

4 CD (ca. 281 Min.)
CD

MedienNr.: 352144
ISBN 978-3-8373-0594-4
9783837305944
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.