Frau Komachi empfiehlt ein Buch

Erzählt wird die Geschichte einer bemerkenswerten Bibliothekarin. Mitten im (fiktiven) Tokioter Bezirk Hatori gibt es eine kleine Bibliothek. Der Tresen dort ist das Reich von Sayuri Komachi, die den Besucherinnen und Besuchern die entscheidende Frage Frau Komachi empfiehlt ein Buch stellt: Was suchen sie? Und dann empfiehlt Frau Komachi Bücher, nicht nur die, die Menschen suchten, sondern auch die, die sie wirklich brauchen. Aus diesem Grundplot heraus nimmt die Autorin die Lesenden mit zu den fünf Ich-Erzählerinnen und -Erzählern. Allen empfiehlt Frau Komachi Bücher, und diese Bücher werden ihnen helfen, mit ihrem Leben wieder zurechtzukommen. Auch wenn die fünf Personen einander immer wieder mal über den Weg laufen, ist dieses Buch ein Episodenroman, dessen Teile letztlich für sich gelesen werden können - und auch sollten, denn da die Grundgeschichte gleichbleibt, ist die Lektüre am Stück manchmal ermüdend. Stark ist der Roman immer da, wo die Erzählstimmen von ihrem Leben berichten: vom Gruppenzwang in der japanischen Gesellschaft, von den Ungerechtigkeiten insbesondere gegenüber Frauen, auch vom ungehörten Recht von Frauen, mit ihrer Mutterpflicht überfordert sein zu dürfen. Die Wandlung der Charaktere durch ihre Lektüren ist dagegen für westliche Leser nicht immer nachvollziehbar, auch ihre Lösungen sind es nicht unbedingt. Das mag freilich zum Teil daran liegen, dass die meisten Texte, die Frau Komachi empfiehlt, reale Bücher sind, von denen es aber in Deutschland keine Übersetzung gibt. Wie in vergleichbarer japanischer Literatur ist der Ausweg, den Frau Komachi mit ihren Büchern bietet, oft einer der kleinen Form: akzeptiere dein Leben, wie es jetzt ist, erfreue dich an Kleinigkeiten, finde Freude in neuen Hobbies. Manchen Leserinnen und Lesern dürfte das zu wenig sein.

Friedrich Röhrer-Ertl

Friedrich Röhrer-Ertl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Frau Komachi empfiehlt ein Buch

Frau Komachi empfiehlt ein Buch

Michiko Aoyama ; aus dem Japanischen von Sabine Mangold
Kindler (2023)

285 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 752015
ISBN 978-3-463-00040-4
9783463000404
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.