Pandemien

Der Autor studierte Politologie, ist heute freier Journalist und Mitarbeiter im Forschungsnetz "Zoonotische Infektionskrankheiten", das sind Krankheiten, die wie SARS-CoV-2 von Tieren auf den Menschen übertragen werden können. Dies kam in den vergangenen Pandemien Jahrhunderten mehrfach vor und wird auch hier behandelt, wie die Spanische Grippe, Ebola, Masern, Cholera, HIV, Pocken und die Schweinegrippe. Dabei geht es auch um Details wie den PCR-Test, Superspreading, Impfen, die Evolution von Viren, den Reproduktionsfaktor, die Herdenimmunität und Mutationen. Großen Wert legt Kohlhöfer auf eine wissenschaftlich untermauerte Darstellung, an der auch sein Freund, der Virologe Christian Drosten, einen nicht unerheblichen Anteil hat. Zum Schluss stellt er fest, dass der beste Schutz gegen Pandemien artenreiche und widerstandsfähige Ökosysteme sind, die wir gerade in großem Umfang zerstören. 50 Seiten Literaturhinweise untermauern die Aussagen, aber das Besondere an diesem Buch ist die Darstellungsweise, denn das Werk ist locker geschrieben und liest sich aber spannend wie ein Thriller. Breit empfohlen.

Michael Mücke

Michael Mücke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Pandemien

Pandemien

Philipp Kohlhöfer
S. Fischer (2021)

543 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 604300
ISBN 978-3-10-397089-0
9783103970890
ca. 25,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.