Die wahre Geschichte der Wikinger

Unter dem Begriff Wikinger werden allgemein seefahrende, kriegerische Personengruppen verstanden, die ab dem Ende des 8. Jh. von Skandinavien und dem heutigen Dänemark aus auf ihren Raubzügen sowohl die britischen Inseln und die westeuropäischen Die wahre Geschichte der Wikinger Küsten überfielen als auch mit ihren Schiffen über die osteuropäischen Flusssysteme bis nach Konstantinopel und in das Kaspische Meer gelangten. Zudem besiedelten sie die Inselgruppen im Nordmeer, Island und Grönland und stießen als erste Europäer bis an die kanadische Küste vor. Ein in Schweden lebender, renommierter britischer Archäologe bietet unter Berücksichtigung zahlreicher Bodenfunde und Verwendung von europäischen und arabischen Schriftzeugnissen eine sehr umfassende und sachkundige Darstellung zur Alltagskultur, zur Spiritualität und Lebensweise der in Skandinavien ansässigen Volksgruppen seit dem Frühmittelalter und schildert in einem zweiten Teil die Voraussetzungen, Abläufe und Beweggründe der räuberischen Expansion dieser Gruppen mit der stets auch eine Ausweitung des Fernhandels und unterschiedlich erfolgreiche Versuche der Besiedlung neuer Landstriche verbunden waren. Mit der fortschreitenden Christianisierung und der Ausbildung skandinavischer, von Königen regierter Staaten fand diese Wikingerzeit im 11. Jh. ihr Ende. - Wer sich umfassend über den heutigen Kenntnis- und Forschungsstand zu den immer noch von vielen Mythen und Legenden umrankten Nordmännern informieren will, wird durch dieses anspruchsvolle Sachbuch bestens bedient. Für größere Bestände.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Die wahre Geschichte der Wikinger

Die wahre Geschichte der Wikinger

Neil Price ; Ursula Blank-Sangmeister unter Mitarbeit von Janet Schüffel
S. Fischer (2022)

746, [14] Seiten : Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 611822
ISBN 978-3-10-397255-9
9783103972559
ca. 39,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.