Brunos Kochbuch

Eigentlich war es naheliegend, dass einmal ein Kochbuch auf den Markt kommt, das Bezug nimmt auf die Krimis um den sympathischen und guten Speisen nicht abgeneigten Dorfpolizisten Bruno, der zudem in jener Region Frankreichs Dienst tut, die gemeinhin Brunos Kochbuch als die genussfreudigste gilt. Nun ist es da und erfreut in vielerlei Hinsicht den Leser. Noch vor den Rezepten stellen großformatige, detailverliebte und in Farben schwelgende Fotos Land und Leute vor und bereiten die Stimmung für die kommenden kulinarischen Köstlichkeiten. Bei den Rezepten hat der aus Schottland zugewanderte Autor auf die Hilfe seiner Frau, einer Gourmet-Kolumnistin gesetzt. Schön, dass viele Rezepte jenseits des Kanons allzu bekannter französischer Gerichte auftauchen, wobei Vegetarier eher nicht auf ihre Kosten kommen werden. Dank kundiger Einleitungen und Tipps sowie genauer Anleitungen überzeugt das Buch auch inhaltlich. Und damit die Fans seiner Krimis nicht zu kurz kommen, finden sich in einem kleinen Beiheft zwei Kurzkrimis um Bruno.

Dietmar Adam

Dietmar Adam

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Brunos Kochbuch

Brunos Kochbuch

Martin Walker. Mit Julia Watson. [Alle Bilder von Klaus-Maria Einwanger]
Diogenes (2014)

315 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 578910
ISBN 978-3-257-06914-3
9783257069143
ca. 34,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.