Lukusch

Eine Mappe voller unvollständiger Aufzeichnungen über das Leben des Schachtalents Anton Lukusch, mehr ist nicht geblieben von Simon Ritters Arbeit der letzten Jahre. Er hatte systematisch das Leben Antons erforscht, der nach dem Tschernobyl-Unglück Lukusch 1987 als Strahlenflüchtling nach Deutschland kam und dort einige Zeit bei Ritters Eltern lebte. In dieser Zeit wurde sein Talent für das Schachspiel entdeckt und er über Nacht berühmt. Einige Jahre später holte ihn seine Großmutter allerdings zurück in die Ukraine und seine Karriere endete so plötzlich, wie sie begonnen hatte. Simon Ritter versucht nun herauszufinden, was seitdem mit Anton passiert ist, und bringt sich dadurch in große Gefahr. Unbekannte vernichten den größten Teil seiner Aufzeichnungen und er selbst verschwindet nach einem Besuch bei Antons Familie in Prypjat. Die Reste seiner Aufzeichnungen werden nun in diesem Roman veröffentlicht. Eine Aneinanderreihung von Interviews und Berichten, ergänzt durch Zeitungsausschnitte, Fotos und Arztberichte lässt die Geschichte so realistisch wirken, dass man leicht vergessen kann, dass es sich eigentlich um Fiktion handelt. Die Erzählweise ist einzigartig und innovativ, weist an manchen Stellen aber unnötige Längen auf. Trotzdem ist der Roman insgesamt gelungen und definitiv lesenswert. Wer aber eine reine Geschichte über ein Schachwunderkind erwartet, wie beispielsweise in "Das Damengambit" von Walter Tevis (BP/mp 21/730), der wird hier enttäuscht werden. Denn Anton steht nicht im Mittelpunkt des Buches, vielmehr werden die Geschichten der Personen aus seinem Umfeld erzählt. Das Leben seines Begleiters Igor aus Kindertagen, zu dem er eine parapsychologisch anmutende Verbindung hat, seiner Jugendliebe Maria und nicht zuletzt Simon Ritters Geschichte selbst.

Agnes Schmidtner

Agnes Schmidtner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Lukusch

Lukusch

Benjamin Heisenberg
C. H. Beck (2022)

267 Seiten : Illustrationen (teilweise farbig)
fest geb.

MedienNr.: 750489
ISBN 978-3-406-79095-9
9783406790959
ca. 25,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.