Die Freiheit so nah

Es ist ein trauriger Anlass, der Kay und seine alte Clique wieder in Rostock zusammenführt. Eine Freundin wird beerdigt und so finden sie alle nach Jahren zurück in ihre Heimatstadt. Für Kay, um den sich die Handlung dreht, der Anlass, sich zurückzuerinnern. Die Freiheit so nah Das geschieht nicht ohne Bitterkeit. Die eingeschworene Gemeinschaft ist zusammen in den letzten Jahren der DDR aufgewachsen und hat beim Erwachsenwerden schmerzhaft die engen Grenzen gespürt, die das System ihnen gesetzt hat. Fast alle von ihnen gerieten auf die eine oder andere Weise in Konflikt mit dem Staat, Lebensentwürfe scheiterten. Und irgendwann erkennen sie, dass es in ihrer Mitte einen Verräter gegeben hat, der ihre Geheimnisse an die Stasi weitergetragen hat. - Die Autorin hat die Erlebnisse ihres Mannes als Grundlage für den Roman genommen, der aber auch exemplarisch für das Leben einer ganzen Generation steht und ein lebendiges Bild der Zeit vermittelt. Eine berührende und zugleich spannende Lektüre über Deutschlands jüngste Vergangenheit.

Julia Heß

Julia Heß

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Freiheit so nah

Die Freiheit so nah

A. A. Kästner
Droemer (2023)

335 Seiten : Illustrationen
kt.

MedienNr.: 752373
ISBN 978-3-426-30941-4
9783426309414
ca. 16,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.