Hart auf Hart

Der neue Roman des amerikanischen Kultautors hat drei Hauptfiguren: den pensionierten Schuldirektor und Vietnamveteranen Sten, dessen Sohn Adam, der sich von Aliens verfolgt fühlt, und Adams zeitweilige Geliebte Sara. Sten und Adam tragen beide in Hart auf Hart sich einen nur schwer kontrollierbaren Hang zur Gewalt. Aber Sten lebt - bis auf einen Vorfall auf einer Karibikkreuzfahrt - zumeist angepasst. Adam hingegen ist der Prototyp des ungeratenen Sohns. Er konsumiert Drogen aller Art, hortet Waffen und identifiziert sich mit dem in den USA bekannten Waldläufer John Colter (1774-1813). Die Hufschmiedin Sara hat ihre Beziehungen mit dem amerikanischen Staat aufgekündigt, will sich als "freie Bürgerin" keinen Gesetzen mehr unterordnen und hat der Herrschaft der Konzerne den Kampf angesagt. Als der Psychopath Adam und die Globalisierungsgegnerin Sara zufällig aufeinandertreffen, setzt sich eine todbringende Spirale von Ereignissen in Gang. T.C. Boyle illustriert mit seinem Roman die Mythen der amerikanischen Gesellschaft von Individualismus, Freiheit und Abenteuer in der Wildnis. Die Beziehung von Adam und Sara erinnert entfernt an das Schicksal von Bonnie und Clyde. - Wie immer ist bei T. C. Boyle gehört das Marketing zum Buch, die Lesungen in Deutschland sind ein Medienereignis. Das Buch erscheint erstaunlicherweise zuerst in Deutschland und erst später in den USA. Gute Unterhaltung ist jedenfalls garantiert. (Übers: Dirk van Gunsteren)

Hart auf Hart

Hart auf Hart

T. Coraghessan Boyle
Hanser (2015)

395 S.
fest geb.

MedienNr.: 580249
ISBN 978-3-446-24737-6
9783446247376
ca. 22,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.