Die hohe Kunst der Politik

Die Herausgabe dieses Sammelbandes hat Annette Schavan, eine langjährige Freundin der Kanzlerin und frühere Ministerin und Botschafterin beim Vatikan besorgt. Knapp 30 zumeist hochrangige Persönlichkeiten aus der nationalen und internationalen Politik Die hohe Kunst der Politik (z.B. Sigmar Gabriel, Annalena Baerbock, Emmanuel Macron, Christine Lagarde) aber auch aus Gesellschaft und Wissenschaft, Kunst und Kultur (u.a. Charlotte Knobloch, Stephan Harbarth, Freya Klier, Daniel Barenboim) würdigen in jeweils kurzen Beiträgen die politischen Akzente der Kanzlerschaft Merkels, u.a. bei der Bewältigung der vier großen globalen Krisen ihrer Amtszeit (Banken-, Euro-, Flüchtlingskrise und Corona) und ihren unaufgeregten, sachlich-pragmatischen Stil, Politik zu machen. Des Öfteren kommen sie dabei auch auf Begegnungen mit der Kanzlerin zu sprechen und machen deutlich, was sie an ihrer Persönlichkeit schätzen und welche inneren Werte und Haltungen Merkels Handeln bestimmen. Etliche Frauen sprechen auch den anderen Stil der Kanzlerin in der internationalen Politik an, die oft genug von testosterongesteuerten Machos dominiert wird. Bemerkenswert ist zudem, dass Papst Franziskus eine Grußadresse verfasst hat, die seine enge Verbundenheit mit der Kanzlerin zum Ausdruck bringt, die für ihn "für eine menschenfreundliche und zukunftsfähige Politik, für persönliche Glaubwürdigkeit und Leadership im besten Sinn" steht. Auch wenn sich in den Beiträgen manche Akzentuierungen wiederholen, insgesamt ein lesenswerter Sammelband, der in ausgebauteren Beständen seinen Platz neben einer Merkel-Biografie finden sollte.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Die hohe Kunst der Politik

Die hohe Kunst der Politik

Annette Schavan (Hg.)
Herder (2021)

320 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 605541
ISBN 978-3-451-39086-9
9783451390869
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.