Eines Tages in der Provence

Die 100-jährige Platane auf dem Dorfplatz eines kleinen französischen Provinznests soll gefällt werden. So jedenfalls hat es der Bürgermeister aus einer Laune heraus angeordnet. Der zehnjährige Clement entdeckt die Ankündigung am Stamm des Baumes Eines Tages in der Provence und ist sofort entschlossen, das mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln zu verhindern. Er gründet ein Organisationskomitee, schreibt sogar einen Protestbrief an den französischen Präsidenten, mobilisiert seine Mitschüler und seine Lehrerin und einige Mitbürger, vor allem die, die am Dorfplatz wohnen. Am Schluss wird er Erfolg haben, das lässt sich sehr bald absehen. Die Ereignisse werden aus den verschiedenen Perspektiven der Betroffenen erzählt und auch die Platane erhält eine Stimme. Das lavendelfarbene Cover passt sehr gut zum eher simplen Inhalt dieses harmlosen, fast ein wenig kitschigen Wohlfühlromans der jungen französischen Autorin. Bei entsprechendem Bedarf

Helmer Passon

Helmer Passon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Eines Tages in der Provence

Eines Tages in der Provence

Karine Lambert
Diana (2018)

208 S.
fest geb.

MedienNr.: 894281
ISBN 978-3-453-29211-6
9783453292116
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.