Im Wald der wundersamen Wege

Hannes und Grete freuen sich auf ihre Oma Elfie. Die lebt nämlich direkt am großen Wald und den fanden die beiden schon immer spannend. Und was Oma Elfie erst alles über diesen Wald zu erzählen hat. Angeblich liegt da noch irgendwo ein Räuberschatz, Im Wald der wundersamen Wege und Elfen und Einhörner soll es in ihm auch geben. Natürlich begeben sich die beiden Geschwister sofort auf eine Abenteuerwanderung. Und tatsächlich treffen sie auf Gnome, das Einhorn Pomino, den freundlichen Burggeist Wendelin und noch vieles mehr. Zum Schluss können sie auch den Räuberschatz finden und lachen, als sie das verdutzte Gesicht ihres Vaters sehen. Der kann das nämlich alles kaum glauben. - Ein spannendes Abenteuer der Geschwister Hannes und Grete. Nach jedem Kapitel kann der junge Leser selbst entscheiden, wie seine Geschichte weitergehen soll. Dadurch hat er auch die Möglichkeit, das Buch immer wieder neu zu Lesen und neue Geschichten zu entdecken. Bunte Bilder auf jeder Seite geben das Gelesene wieder und runden das Buch ab. Sehr empfehlenswert.

Veronika Remmele

Veronika Remmele

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Im Wald der wundersamen Wege

Im Wald der wundersamen Wege

Ramona Wultschner & Lisa Hänsch
esslinger (2022)

103 Seiten : zahlreiche Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 610021
ISBN 978-3-480-23728-9
9783480237289
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 5
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.