Tödliche Jagd

Brooklyn und Sydney befinden sich auf dem Forschungsschiff Sylvia Earle, um Judy und Alice, beides Töchter aus wichtigen Familien, zu beschützen. Was sonst niemand weiß: Die beiden sind, obwohl sie erst 12 Jahre alt sind, vom MI6 ausgebildete Geheimagenten. Tödliche Jagd Sie wurden von Mother, einem anderen Agenten, als Waisenkinder adoptiert und in einem streng geheimen Programm ausgebildet (s. auch Bd 1.: BP/mp 20/874). Da sie nicht als Agenten auffallen, hat der MI6 sie als Spione auf das Forschungsschiff geschickt. Die Reise scheint auch ruhig zu verlaufen, bis das Schiff nachts von Piraten gekapert wird. Die wollen Alice und Judy entführen, um für die beiden ein hohes Lösegeld zu erpressen. Durch einige clevere Tricks können Sydney und Brooklyn das aber verhindern und schließlich fliehen die Piraten ohne ihre Opfer vor der anrückenden Küstenwache. Die Mission wird als voller Erfolg gewertet und die nächste lässt nicht lange auf sich warten. Zusammen mit dem Rest ihrer Truppe bekommen sie den Auftrag, einen Verräter innerhalb des MI6 zu finden, der seit Jahren immer wieder streng geheime Informationen an Verbrechersyndikate übermittelt. Die Spur führt über einen ermordeten Agenten nach San Francisco … Die Geschichte geht mit der Bootsentführung direkt spannend los und bleibt es auch bis zum Ende. Die Kinder sind sehr sympathisch und auch die Beziehungen zwischen ihnen und die Beziehungen zu Mother entwickeln sich im Verlauf positiv weiter. Gerne als Fortsetzung empfohlen, da wo Band 1 gut nachgefragt wird.

Julian Schirm

Julian Schirm

rezensiert für den Borromäusverein.

Tödliche Jagd

Tödliche Jagd

James Ponti ; aus dem Englischen von Wolfram Ströle
Carlsen (2021)

City Spies ; Band 2
379 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 603050
ISBN 978-3-551-55767-4
9783551557674
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 11
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.