Saubere Dienste

Selbstversuche als Putzfrau, Interviews mit Betroffenen, Auto-/Biografien sowie Fachliteratur und zahlreiche Studien u.a. der EU-Menschenrechtsagentur, von OSCE, UN, Human Rights Watch u.v.m. bilden die Grundlage für eine exzellente Reportage über Saubere Dienste das Millionenheer von Frauen aus den Ostblockstaaten, aus Indonesien, Philippinen, Afrika, Süd- und Mittelamerika, die in den wohlhabenden Industriestaaten fast unsichtbar alltäglich das stemmen, was die Wissenschaft "care economy" nennt. Die als Putzfrauen, Haushaltshilfen, Kindermädchen, Alten- und Krankenpflegerinnen etc. oft rund um die Uhr wochen-, monate- oder jahrelang, ohne Renten- und Krankenversicherung, illegal, recht- und namenlos unter z.T. menschenunwürdigen Verhältnissen für uns den Dienst am Nächsten verrichten. Die Autorin beleuchtet aus verschiedenen Blickwinkeln die derzeitige Situation, deutet Verständnis für die vielfältigen Ursachen der Misere an, lenkt aber gleichzeitig sehr nachdrücklich das Augenmerk auf eine im Grunde völlig inakzeptable Situation. Ungeklärte Einreise- und Aufenthaltsregelungen, Rechtsunsicherheit, Sprachbarrieren, nicht vorhandene Anlaufstellen im Fall von Missbrauch oder Sklaverei, Lohndumping und Ausbeutung usw. werfen ein erschreckendes Schlaglicht auf unseren Sozialstaat. Verbesserungsvorschläge und ein Plädoyer für "Ehrlichkeit, Berechenbarkeit und neue Regeln" runden mit einem positiven Ausblick in die Zukunft dieses sehr empfohlene Buch ab.

Elisabeth Bachthaler

Elisabeth Bachthaler

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Saubere Dienste

Saubere Dienste

Sibylle Hamann
Residenz-Verl. (2012)

206 S.
fest geb.

MedienNr.: 362031
ISBN 978-3-7017-3258-6
9783701732586
ca. 21,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.