Die 3 Ritterinnen

Die Nachbarskinder Bronski, Wanda und Kaspar spielen sich mit begeisternder Fantasie in die Ritterzeit. Doch Oskar fehlt. Welch ein Frevel, dass er sie nicht zu seinem Geburtstag, dem wichtigsten der höfischen Feste, eingeladen hat. Ihre Ritterinnenehre Die 3 Ritterinnen verlangt nach Rache und die Torte soll das Raubgut werden. Ihr Stiegenhaus wird zur Ritterburg, der Zebrastreifen zur Zugbrücke und die Autos zu Krokodilen. So kämpfen sie sich heldenhaft durch verwinkelte Burggänge, Kemenaten, Burggraben und Türmchen. Begleitet werden die Wagemutigen von sieben unsichtbaren Neffen, die mit viel Situationskomik die Handlung antreiben und kommentieren. Jedes neue Kapitel beginnt mit einer farbig illustrierten Doppelseite und einer kurzen Vorschau. Verena Hochleitner hat nach den „3 Räuberinnen“ (BP/mp 20/327) erneut eine verführerische Fantasiegeschichte im Stiegenhaus erfunden, in dem Kinder im Rollenspiel zwischen zwei Welten abtauchen und Abenteuer erleben, Freundschaften austesten und Erfahrungen sammeln. Beim Lesen oder Vorlesen entsteht die Faszination der Fantasie und fordert zum Nachahmen auf, um sich selbst in eine analoge Fantasiewelt zu begeben. Vorlesen oder Selbstlesen und dann spielen! Ein großes Vergnügen.

Manuela Hantschel

Manuela Hantschel

rezensiert für den Borromäusverein.

Die 3 Ritterinnen

Die 3 Ritterinnen

Verena Hochleitner
Tyrolia-Verlag (2020)

153 Seiten : zahlreiche Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 602688
ISBN 978-3-7022-3873-5
9783702238735
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.