Kali kann Kanari

Lisbeth lebt mit ihrer Mama, ihrem kleinen Bruder Kali, ihrer Oma Magda und ihrem Opa Udini, einem ehemaligen Zauberer, zusammen in einer Wohnung. Eines Tages fliegt ihnen ein Nymphensittich zu, den sie Hubert nennen. Opa Udini will Hubert sofort ein Kali kann Kanari paar Tricks beibringen und mit ihm eine Zaubershow aufbauen. Lisbeth und ihre Freundin Mika werden in der Schule immer von Ken, genannt Kentucky, einem Angeber, geärgert. Durch Zufall treffen Kali und Lisbeth Ken in der Zoohandlung, als sie Futter für Hubert kaufen wollen. Ken verhält sich dort sehr merkwürdig. Beim Einkaufen für Oma Magda entdecken die Geschwister am Schwarzen Brett einen Zettel, auf dem nach dem Vogel gesucht wird. Sie beschließen die angegebene Telefonnummer anzurufen und herauszufinden, wem Hubert gehört. Ihre Nachforschungen führen sie in eine sozialpädagogische WG, in der acht Kinder zusammen mit ihren Betreuern wohnen, unter ihnen auch Ken. In der Zwischenzeit ist Hubert bei einem der Zaubertricks von Opa Udini verschwunden. - Lisbeth muss sich in der Geschichte mit ihren Gefühlen für oder gegen Ken auseinandersetzen. Erst empfindet sie ihn als Erzfeind und die beiden ärgern sich ständig. Als sie ihn in der Zoohandlung trifft und eine ganz andere Seite von ihm sieht, fängt ihr Feindbild auf einmal an zu bröckeln. Als sie mehr von Ken erfährt, wandeln sich ihre Gefühle. Für witzige Momente sorgt die Schwerhörigkeit von Opa Udini, der alles falsch versteht, verdreht und sehr vergesslich ist. Es ist schön zu lesen, wie liebevoll innerhalb der Familien-WG mit ihm umgegangen und auf ihn eingegangen wird. Auch Kali sorgt für lustige Einlagen, wenn er davon überzeugt ist, etwas zu können und dabei alles durcheinanderbringt. Ganz nebenbei werden unterschiedliche Formen von Wohngemeinschaften vorgestellt und erklärt. Das hinten angestellte Glossar erläutert einige österreichische Worte. Ein wunderschönes Buch, auch gut zum Vorlesen geeignet und für alle Bestände empfohlen.

Alexandra Panradl

Alexandra Panradl

rezensiert für den Borromäusverein.

Kali kann Kanari

Kali kann Kanari

Michael Roher
Jungbrunnen (2021)

144 Seiten : zahlreiche Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 606503
ISBN 978-3-7026-5958-5
9783702659585
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.