Ponyhofgeschichten

Die vier kurzen, in sich abgeschlossenen Pferdegeschichten richten sich an Erstleser: von der Suche nach dem Apfeldieb, vom ersten Sprung, vom Pferdegespann, das einen kleinen Jungen vom Baumstamm befreit, der auf ihn gerollt war, und vom Mädchen, Ponyhofgeschichten das sein Reitpferd nicht dem unsympathischen "Käufer" überlassen will - letztere stellt wegen der unglaubwürdigen Klischees die schwächste der vier Geschichten dar. Jede Seite wird von zwei Textblöcken und zwei farbigen Bildern strukturiert. Der klare Spannungsbogen jeder Geschichte motiviert zum Weiterlesen, auch wenn die Charaktere nicht sonderlich individuell gezeichnet werden. Durch die Kürze der Geschichten, die Überschaubarkeit des Satzbaus und den unkomplizierten Wortschatz kann der Band jungen Erstlesern zu LeseErfolgserlebnissen verhelfen. Empfehlenswert für Büchereien mit größerem Erstleser-Publikum.

Annette Jantzen

Annette Jantzen

rezensiert für den Borromäusverein.

Ponyhofgeschichten

Ponyhofgeschichten

Karen Christine Angermayer. Ill. von Marina Krämer
Loewe (2012)

Lesetiger 3. Lesestufe
43 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 364186
ISBN 978-3-7855-7040-1
9783785570401
ca. 7,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.