Grausame Spiele

Hoshiko, besser bekannt als die Katze, lebt seit Kindesalter im großen, bekannten Zirkus. Sie ist ein Dreg, ein Mädchen der niederen Gesellschaft. Mit dem Zirkus zieht sie als Hochseiltänzerin umher. Jede einzelne Vorstellung ist ein Risiko, denn Grausame Spiele die Artisten sind alle entbehrlich. Und die Zuschauer wollen Blut sehen. Ben, der Sohn einer einflussreichen Politikerin, ist einer dieser Zuschauer. Doch ihn bringen andere Absichten in den Zirkus. Er möchte die bekannte Hochseiltänzerin sehen. Mit Schrecken stellt er fest, dass der Zirkus nicht, wie er gedacht hatte, froh und bunt ist. Er ist ein Ort des Grauens. Und so beginnt eine Geschichte, in der Regeln gebrochen, Ansichten verändert und Menschen aufgeweckt werden. Gefährliches Spiel von Hayley Barker, ist der erste Band von zwei Teilen. Man wird sehr schnell in die Geschichte eingeführt und die Differenzen der Gesellschaft werden extrem dargestellt. Durch den Wechsel der Sichtweisen der Charaktere bekommt man einfache Einblicke in die so unterschiedlichen Welten, die doch so nah beieinander liegen. Das Buch ist für Jugendliche ab 15 Jahren sehr empfohlen. (Übers.: Katharina Naumann)

Ann Chr. Schröer

Ann Chr. Schröer

rezensiert für den Borromäusverein.

Grausame Spiele

Grausame Spiele

Hayley Barker ; aus dem Englischen von Katharina Naumann
WJB (2019)

Die Arena ; [Band 1]
478 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 599490
ISBN 978-3-8052-0048-6
9783805200486
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.