Die Alpen

Werner Bätzing, emeritierter Professor für Kulturgeographie, war sehr früh schon von den Alpen fasziniert und wenn man seine Publikationen ansieht, dann sind sie auch weitestgehend sein Hauptthema. In diesem großformatigen Buch zeigt er in vielen, Die Alpen beeindruckenden Fotos, wie die Kultur- in die Naturlandschaft verändernd eingreift. Im Buch sind die Bilder fast wichtiger als die Texte, ohne dass der Autor ständig mit erhobenem Finger auf Missstände hinweist. Man kann aber spüren, wie es ihm nahegeht, dass der Naturraum immer mehr zurückgedrängt wird. Eine Vielzahl von Fotos mit kurzen Bildunterschriften bringt die meisten Leser sicher dazu, ähnlich zu empfinden. In fünf Teilen ist das Buch aufgebaut: Was sind die Alpen - Die Natur der Alpen - Traditionelle Kulturlandschaften - Die Modernisierung der Alpen und Aktuelle Situation und Zukunft der Alpen. In seinem Vorwort schreibt der Autor, dass der Band erstmals 2005 erschienen ist (letzte Aktualisierung 2018, s. BP/mp 19/220). Für die aktuelle Neuausgabe hat er den gesamten Text neu geschrieben und den überwiegenden Teil der Fotos ausgetauscht - weil sich die Situation seither spürbar und nachhaltig negativ verändert hat. Die meisten Leser/-innen werden hoffentlich anfangen, über das Thema Alpen differenzierter nachzudenken. Die Fotos und die erläuternden gut lesbaren Bildtexte sind es wert, das Buch immer wieder einmal in die Hand zu nehmen.

Gerd Fleder

Gerd Fleder

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Alpen

Die Alpen

Werner Bätzing
wbg Theiss (2021)

215 Seiten : überwiegend farbig, Karten
fest geb.

MedienNr.: 981073
ISBN 978-3-8062-4347-5
9783806243475
ca. 42,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Er
Diesen Titel bei der ekz kaufen.