Das fliegende U-Boot

Milli ist eine der besten Diebinnen der Welt. Und sie ist groß. Baron Magnus von Sternenburg dagegen, bei dem sie als Leibwächterin angestellt ist, ist eher klein. Dafür ist er Spezialist für Sicherheitsanlagen. Komplettiert wird dieses ungewöhnliche Das fliegende U-Boot Duo durch Magnus "rechte Hand", den Riesenschnauzer Max, der auf der Burg des Barons als Koch, Chauffeur, Hubschrauberpilot und U-Boot-Kommandant arbeitet. Die drei brechen in dem von Magnus konstruierten U-Boot auf, als ein Kunde von Magnus den Verlust wichtiger Pläne meldet, die eigentlich durch die Sicherheitsanlagen von Magnus geschützt sein sollten. Es stellt sich heraus, dass das U-Boot nicht nur unter Wasser fahren, sondern mit Wasserski auch über Wasser gleiten und fliegen kann wie eine Rakete. So gelangen die drei zum Erfinder Dreistein und Milli kann mit Hilfe ihrer Fähigkeiten als Diebin die verschwundenen Pläne wieder beschaffen. - Eine turbulente Geschichte voller Spannung und unerwarteter Elemente. Die Zeichnungen von Ralf Butschkow ergänzen den Text und machen ihn noch anschaulicher. Rasantes Lesefutter für Erstleser ab 8 Jahren zum Selbstlesen, aber auch zum Vorlesen ab 6 Jahren geeignet.

Gabriele Güterbock-Rottkord

Gabriele Güterbock-Rottkord

rezensiert für den Borromäusverein.

Das fliegende U-Boot

Das fliegende U-Boot

Jürgen Banscherus. Mit Ill. von Ralf Butschkow
Baumhaus (2015)

Milli & Magnus
81 S. : zahlr. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 584235
ISBN 978-3-8339-0339-7
9783833903397
ca. 6,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.