Das Hausbuch der Weltreligionen

Dieses Hausbuch versucht, erzählend einen Weg zur jeweiligen Religion zu bahnen. Alle fünf Abschnitte - Hinduismus, Buddhismus, Judentum, Christentum, Islam - sind ähnlich angelegt: ausführlich wird die Entstehung geschildert, ein kurzer Gang durch Das Hausbuch der Weltreligionen die Geschichte nimmt die Entwicklung bis heute in den Blick. Im Kapitel "Gelebter Glaube" werden die Heiligen Schriften vorgestellt, die Bräuche und Feste, die den Lauf eines Tages, eines Jahres strukturieren bzw. im Laufe des Lebens wichtige Einschnitte markieren. Im Vorwort wird auf die Bedeutung des Wortes "Religion", im Schlusswort auf die Ähnlichkeiten eingegangen. Register, Literaturhinweise und eine Liste mit den wichtigsten Zentren aller fünf Weltreligionen in den drei deutschsprachigen Ländern D, CH, A vervollständigen das Buch. Sparsam eingesetzte, am Rand platzierte Zusatzinformationen und -erklärungen sowie die Illustrationen, die sowohl informativen wie atmosphärischen Zwecken dienen, machen zusammen mit den ausführlichen Fließtexten den besonderen Charakter dieses Buches aus. Und bei einem Hausbuch steht ja auch das Blättern und Sich-hier-und-da-Festlesen im Vordergrund. Kleine geschichtliche Ungenauigkeiten passen eigentlich nicht zum Anspruch und der Aufmachung des Buches, trüben den Gesamteindruck aber nur wenig. - Eine etwas andere Art, sich den Weltreligionen zu nähern. Ideal für Vielleser, geisteswissenschaftlich und religionsgeschichtlich Interessierte und Leser, die weniger systematisch denn narrativ einen Sachverhalt verstehen.

Astrid Frey

Astrid Frey

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Hausbuch der Weltreligionen

Das Hausbuch der Weltreligionen

Christine Schulz-Reiss ; Claudia Lieb
Gerstenberg (2012)

160 S. : zahlr. Ill. (überw. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 572538
ISBN 978-3-8369-5484-6
9783836954846
ca. 24,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 12
Systematik: KRe
Diesen Titel bei der ekz kaufen.

Auszeichnung: Religiöses Kinderbuch des Monats