Alles Geld der Welt

Nachdem sich der russischstämmige Comicautor vor drei Jahren mit der Kulturgeschichte der Schrift befasst hat ("Es steht geschrieben " - BP/mp 19/830), hat er nun eine Weltgeschichte des Geldes als grafisches Sachbuch verfasst. Kleinere Textbausteine Alles Geld der Welt werden dabei jeweils einer passenden, manchmal witzigen Illustration gegenübergestellt und manche komplexere Sachverhalte rund um das Geld wie etwa die Bedeutung des Geldes werden als eher zurückhaltend beschriftete Graphiken dargeboten. Nach einer kurzen Einführung entfaltet der Autor so ein weites Panorama der Weltgeschichte des Geldes, beginnend bei diversen vormünzlichen Zahlungsmitteln der Naturvölker unterschiedlicher Weltgegenden, über die Erfindung des Münzgeldes in verschiedenen Hochkulturen, die Entwicklung des Bankwesens und geldloser Zahlungsformen hin zu modernen Erscheinungsformen der Finanzwirtschaft wie etwa der Kryptowährung Bitcoin im Web. Die Texte sind sachkundig verfasst und bieten im Rahmen dieser Darstellungsform eine Vielzahl von Informationen; im Anhang finden sich noch einige weiterführende Erklärungen. Überall eine gute Ergänzung zu stärker textorientierten Sachbüchern zum Thema Geld. Auch für Jugendliche ab 14 Jahren.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Alles Geld der Welt

Alles Geld der Welt

Vitali Konstantinov
Gerstenberg (2022)

78 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 608915
ISBN 978-3-8369-6082-3
9783836960823
ca. 26,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.