Der kleine Drache Kokosnuss im Weltraum

Mathilda das Stachelschwein, Oskar der Fressdrache und der kleine Drache Kokosnuss (zuletzt: BP/mp 12/479) staunen nicht schlecht, als ein Raumgleiter mit einem kleinen Außerirdischen an Bord direkt vor ihren Füßen landet. Der Besucher aus dem All Der kleine Drache Kokosnuss im Weltraum hat sich bei seinem ersten Alleinflug hoffnungslos verirrt und braucht jetzt dringend Hilfe. Und die drei Freunde lassen ihn natürlich nicht im Stich. Sie zeigen Mut und Hilfsbereitschaft und begleiten Bobbi auf seinem Weg nach Hause. Das wird eine höchst abenteuerliche und gefährliche Reise, denn feindliche Pampelonen greifen den Raumgleiter vehement an. Zum Glück verstehen sich Mathilda und Oskar aber so gut auf die Bordtechnik, dass sie entkommen können und den kleinen Außerirdischen unversehrt nach Hause bringen. Das ist an sich ganz spannend erzählt, doch die Tatsache, dass sich die Freunde von der Dracheninsel als verkappte Computerspezialisten erweisen und die Handlung viele Science Fiction- Elemente aufweist, macht zugleich den Schwachpunkt der Geschichte aus. Die persönlichen Eigenheiten von Oskar, Mathilda und Kokosnuss und ihre Herzenswärme treten dabei nämlich in den Hintergrund. Und auch wenn Philipp Schepmann dieses Abenteuer sprachlich ansprechend umsetzt, ist die siebzehnte Geschichte des Drachen Kokosnuss nicht unbedingt die Stärkste.

Ute Sand

Ute Sand

rezensiert für den Borromäusverein.

Der kleine Drache Kokosnuss im Weltraum

Der kleine Drache Kokosnuss im Weltraum

Ingo Siegner. Gelesen von Philipp Schepmann
cbj audio (2012)

1 CD (ca. 50 Min.)
CD

MedienNr.: 358290
ISBN 978-3-8371-1288-7
9783837112887
ca. 8,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.